Thailand

Hey Ihr Lieben!

Wird dringend Zeit euch mal wieder ein wenig von meiner Reise zu berichten….

Von Kambodscha aus machen wir uns also auf den Weg nach Thailand. Schon die 30stuendige Anreise war ein Abenteuer…  aber zum Glueck hatten wir eine nette maennliche Begleitung namens Alen an unserer Seite.

 Karoliinas Blick spiegelt ziemlich genau unsere Empfindung wieder. ..

Nachdem wir in Bangkok mal wieder ca. 2 Stunden damit verbracht haben die ganzen Fake-Busunternehmen zu vergleichen und letztendlich, in der Hoffnung einen vernuenftigen Bus zu bekommen, den teuersten gewaehlt haben, wurden wir mal wieder enttaeuscht. Um 4 Uhr morgens laesst uns der Bus mitten im Nirgendwo einfach raus… unsere einzige Moeglichkeit zum Hafen zu kommen: Hitchhiking. .. bestimmt das Beste was man mitten in der Nacht in Thailand machen kann…


Am Hafen angekommen haben wir erneut kein Glueck: Es ist kein Platz mehr auf der Faehre nach Koh Phangan… wir MUESSTEN, laut unseren gelben Stickerchen, in Koh Tao runter von der Faehre. Alen und mir gelingt es (wie auch immer ;-)) blaue Koh Phangan-Stickerchen aufzutreiben… Karoliina muessen wir als blinden Passagier auf dem Boot verstecken… ‘n bisschen aufregend aber es hat funktioniert 🙂

Koh Phangan:

Dschungelparty:

Hier treffen wir Helge, der schon mit uns in Neuseeland gereist ist, wieder…

!!! FULL MOON PARTY !!!

Der Schrecken nach der Fullmoonparty: In unser Bungalow wurde eingebrochen (wie gut, dass wir zuvor bereits von Hostel zu Hotel gewechselt haben, weil es uns zu unsicher erschien :-))

Zum Glueck hatten wir jedoch alle Wertgegenstaende in einem anderen Gebaeude untergebracht und somit wurde nichts wichtiges geklaut….

Trotzdem haben wir ein sehr komisches Gefuehl und ziehen auf die andere Seite der Insel um

Die letzten Naechte auf Koh Phangan verbringen wir also hier :

Von Koh Phangan aus fahre ich nach Ao Nang (Krabi), einem kleinen Oertchen an der Westkueste. Hier trennen sich Karoliinas und meine Wege und ich verbringe fast eine Woche hier:

Tup Island

Poda Island:

Phranag Cave:

Rockclimbing

Phi Phi:

“The Beach”

(Leonardo dicaprio fans erinnern sich vll…)

hab den Leo aber leider nicht gefunden 🙁

Railay
Rockclimbing… diesmal ungesichert 🙂

letzte Station in Thailand: Bangkok

Hier schaue ich mir u.a. den Grand Palace und den liegenden Buddha an…

Am letzten Abend lass ich es mir im State Tower nochmal so richtig gut gehen…

 So… das war nun auch schon mein letzter Blogeintrag. Von Bangkok aus fliege ich fuer meine letzten Tage nach Cairns  (Australien)…
Unglaublich wie schnell die Zeit vergangen ist… zu schnell…

denn ich hatte hier eindeutig THE BEST TIME OF MY LIFE 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.