Yamaha Modx / Montage Einsteiger Tutorials

Hallo zusammen,

nachdem ich die ersten Videos über den Korg Kronos gemacht habe, dachte ich: Jetzt hast du einen Modx, da könntest du auch mal was machen. Denn hier haben wir das gleiche “Problem” wie beim Korg Kronos.  Das meiste was man über google finde  ist “leider” in Englisch.

Was mich nicht vor ein Hindernis stellt, ist für einige andere aber vielleicht ein Problem. Außerdem gehen viele dieser Themen schon extrem weit in die Tiefe. Dabei gibt es noch viele Fragen, die für einen erfahrenen Nutzer kein Problem darstellen, für einen Einsteiger aber unglaublich kompliziert erscheinen. Das fängt mit den unterschiedlichen Modi an, die es bei den neuen Geräten gar nicht mehr gibt. Geht weiter über die Bearbeitung von vorhandenen Sounds. Das Ende findet sich dann beim nutzen von eigenen Samples.

Daher finden wir hier, wie beim Korg Kronos vor allem Tutorials für Einsteiger in deutscher Sprache um einen Einstig zu finden. Vielleicht findet der ein oder andere Gefallen daran und bekommt eine Hilfestellung.

Montage Einsteiger TutorialsWenn Ihr fragen zu den Yamaha Modx / Montage Einsteiger Tutorials habt, oder euch etwas anderes interessiert oder erklärt haben möchtet, würde ich mich über einen Kommentar oder eine Email freuen und ich werde sehen, was ich tun kann.

Ich hoffe, dass die Videos und Texte ein paar Usern helfen können. Viel Spaß mit den Yamaha Modx / Montage Einsteiger Tutorials.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://thorsten-hillmann.de/yamaha-modx-montage-einsteiger-tutorials/

22 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Carsten auf 16. Januar 2022 bei 13:34
    • Antworten

    Moin Thorsten,

    habe mir letzte Woche einen Montage zugelegt und möchte so schnell es geht meine Sounds zur Begleitung meiner Band “wiederherstellen”. Werde aus der Anleitung noch nicht richtig schlau, welches Menü für das Abspeichern und schnelle Wechseln verschiedener Sounds zum begleiten von Songs sinnvoll ist. Wenn ich das richtig verstehe, läuft das übers “live-set”? Hatte es über Performance und Userbank versucht und die Einträge jetzt im live-perfom Menü stehen. Speichert er die automatisch dort mit ab, falls nicht, kann man diese dort wieder löschen (bin ein Fan von Ordnung).
    Freue mich über eine Rückmeldung.

    Viele Grüße

    Carsten

    1. Hi Carsten,

      Ich mache das I’m Live Set. Da kannst du die Sound sortieren wie du es brauchst und erstellst quasi ein Spiegelbild des Performance Sounds.
      Also : du erstellst einen Sound, der landet in der User Performance und dann kannst du ihn in das Live Set übernehmen.

      Hilft dir das? Sonst können wir auch gern mal telefonieren.

      Viele Grüße
      Thorsten

    • Constantin auf 4. Januar 2022 bei 17:49
    • Antworten

    Hallo,
    habe jetzt seit 2 Wochen einen MODX und nutze ihn mit Cubase.
    Aufzeichnen auf unterschiedlichen Spuren klappt prima.
    Ich habe zu den Parts Midi Kanäle definiert und dazu jeweils Audiospuren (Multi & local off & direct monitor off)
    Geht auch alles soweit,
    Sample Spuren nutze ich auch und route Sie zu MAIN L&R

    Ich nutze Cubase Pro und habe den Main Out L-R dort als Monitor im Control Room eingestellt.
    Es gibt jedoch noch den Digital Out L&R.
    Jetzt meine Frage als nicht so versierter MODX Einsteiger: Wozu benötige ich den Digital L&R?

    Auch die Signal Routing Grafik auf dem MODX macht mich nicht schlauer.
    Was hat es mit dem Digital-In auf sich und welche Signale gehen da rein?
    Was hat es mit dem Digital-Out auf sich?

    Wäre sehr dankbar wenn ich dazu eine Erklärung bekommen könnte,

    1. Hi,

      Das ich das so nicht nutze muss ich evtl. noch einmal nachschauen und mich korrigieren.

      In cubase kannst du, wenn ich mich richtig erinnere den Main out oder digital einstellen… Der Main out bedeutet, dass das Signal direkt zum Ausgang des Modx läuft und nicht durch das System. Ganz einfach gesagt. Wenn du digital out nimmst, läuft das Signal durch den Modx Prozessor und du kannst dort noch Effekte drauf legen, oder es auch als Träger nutzen wenn ich mich nicht täusche.

      Das siehst du dann auch so auf dem I/O Bild. Hier ist der Digital in das, was bei cubase der Digital Out ist. Das ist das gleiche Signal.

      Vielleicht hilft dir das noch dazu.
      https://www.google.com/amp/s/www.yamahasynth.com/learn/modx/part-1-mastering-modx-audio-record-on-daw%3fformat=amp.

      Aber vielleicht reicht meine Erklärung schon?

      Viele Grüße

        • Constantin auf 6. Januar 2022 bei 9:05
        • Antworten

        Hallo Thorsten,

        erstmal danke für deine Erklärungen. Ausgehend von deinen Informationen, ist mir das Ganze jetzt verständlicher geworden, denke ich. So wie ich den MODX betreibe mit direct Monitoring auf off, spielt der digital-in Kanal wohl keine Rolle, Ich höre ja nur über den MODX ab was Cubase ausspuckt und somit nur den Ausgang ab. Somit kann ich den Digital-In mit Effekten gar nicht abhören. Die Send Effekte auf Digital-in werden erst hörbar, wenn Direct monitoring eingeschaltet ist.

        Grüße
        Constantin

        1. Hi Constantin,

          das freut mich. Genau wie du es erklärst ist es meiner Ansicht nach auch!
          Viel Spaß noch mit dem Modx 🙂

          Gruß
          Thorsten

    • Jens Orzol auf 10. September 2021 bei 21:50
    • Antworten

    Hallo und guten Abend
    Ich benötige ganz dringend Hilfe. Wir möchten mit der Band gerne Nova shine a light on me spielen

    Ich bekomme die Programmierung des ARP für mein Modx nicht hin.
    Können Sie mir das gegen Bezahlung programmieren bzw können wir das im Rahmen eines Tutorials zusammen machen?

    Lieben Dank für eine Info

    1. Hi Jens,

      Danke für die Anfrage. Ich habe gerade mal in den Song reingehört. Wie eilig ist das denn? Ich bin ab morgen eine Woche im Urlaub. Da könnte ich dir nur anbieten, wir telefonieren mal und vielleicht bekommen wir das dann schon gelöst.

      Ich müsste mir den auch einmal komplett raushören. Der wechselt ja schon ein paar Mal und da wird man sicher tricksen müssen.
      Vielleicht schaffe ich es auch vor Abfahrt morgen.

      Schreib mir doch am besten mal eine Email oder gern auch Whats app.

      Bekommen wir sicherlich hin.

      Viele Grüße
      Thorsten

        • Jens auf 20. September 2021 bei 19:13
        • Antworten

        Hallo

        Sorry, ich war jetzt selber beruflich unterwegs
        Wenn du magst und Zeit hast können wir gerne mal telefonieren

        Am allerliebsten würde ich gerne mal einen Kurs buchen, wo wir da zusammen mal rangehen.
        Ich komme in diese ganze Thematik nicht wirklich rein.
        Das ist alles try n error
        Eilig ist das nicht, sorry da war der erste emailtext missverständlich

        Danke nochmal

        1. Hi Jens,

          Ich rufe dich morgen mal an.

          Viele Grüße
          Thorsten

    • Olaf Timm auf 12. April 2021 bei 16:32
    • Antworten

    Hi Thorsten,

    nochmals vielen Dank für Deine tollen Videos, die mir sehr gefallen. Ich habe den MODX 8. Leider verstehe ich die Speicherlogik nicht. Ich habe eine Setliste erstellt, die ich vor dem Instalieren des Firmeware-Updates mal auf den USB Stick gespeichert habe. Ich habe sicherheitshalber alles Mögliches gespeichert. Ob Backup´s, User-oder Libarydateien usw. Als ich später die Setliste wieder vom USB auf den MODX gespielt habe, waren nur einige Songs vorhanden. Andere Felder waren grau dargestellt mit dem Hinweis “Not Found”. Das war natürlich ziemlich doof, denn diese fehlen mir jetzt. Wie kann ich meine erstellten Sounds/ Performances richtig speichern und bei Bedarf wieder wieder als LiveSet zurückspielen.? Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir erklären kannst, wie richtig und sinnvoll gespeichert wird. Ich habe leider auch im Handbuch usw. nicht das Passende gefunden. Erstmal vielen Dank und viele Grüße

    Olaf

    1. Hi Olaf,

      vielen Dank für das Lob! Über genau das Thema wollte ich die Woche ein Video machen… tut mir leid, dass es für dich zu spät ist.
      Du müsstest mir genau sagen, welche Datei du geladen hast.
      Die Setlist allein kannst du ja nicht laden. Ist nur die Setliste leer oder sind die Performances auch wirklich weg?
      Wenn du ein Backup lädst, sollte eigentlich alles wieder da sein! Da hast du ja keine Einflussmöglichkeiten. Du hast nicht zufällig den John Melas Waveform Editor? Mit dem kann man sehr gut in die Dateien reinschauen am Rechner.

      Viele Grüße
      Thorsten

    • Harald Hugel auf 17. Januar 2021 bei 21:50
    • Antworten

    Vielen Dank für die ModX Videos auf Deutsch. Für uns (meine Tochter 10 Jahre hat eines bekommen von einen Opa der es sehr gut meinte). Wir haben aber noch ein paar grundlegendere Probleme. Wie zum Beispiel kann das ModX aufnehmen, meine Tochter spielt ein weiteres Instrument dazu und das wird dann wieder aufgenommen. Mit Midi klappt das leider nicht, da spielt es dann immer das “Instrument” das eingestellt ist, auch die Scene wie eingestellt ist. Kann man mit Midi aufnehmen inclusive die “Parts” die eingestellt waren, so daß man andere Parts dazu spielen kann?
    Noch viel Spaß bei den weiteren Videos, die Fans warten schon.
    Entschuldigung, wenn ich manchmal die falschen Wörter verwende, aber es ist schon ein Kampf (für einen Papa der mit Musik nichts am Hut hat und eine musikalische Tochter helfen will/muss)
    Gruß
    Harald

    1. Hallo Harald,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar! Da freue ich mich sehr drüber.
      Ja, der MODX kann einiges und ist nicht so einfach zu handhaben.

      Man kann das machen, was möchtest. Ich würde diese Woche anfangen, dass Video dazu zu machen und könnte dir das dann natürlich auch schon vorab zukommen lassen.
      Alternativ könnte ich dir englische Tutorials suchen, die dir vielleicht auch schon helfen.

      Und ich hoffe, du hast dann auch bald was mit Musik am Hut 🙂 Es ist nie zu spät zu starten!

      Gruß
      Thorsten

  1. Hi
    das heißt also, im Singlemode kann ich auf dem Masterkey alles spielen, was auf dem MODX eingestellt ist, sowohl LayerSounds als auch – übertrieben gesagt – eine 16fach gesplittete Tastatur, richtig?

    Wenn das so ist, warum sollte ich dann den MultiMode wählen?? Welche Vorteile hat der gegenüber dem SingleMode?

    Viele Grüße
    Wolf

    1. Genau das!
      Ich mache das zum Beispiel, weil ich lieber auf meiner Hammermechanik spiele als auf dem 61er und ich kann ihn weit weg stellen.
      Der SingleMode braucht dann leider ein sehr gutes Masterkey, mit Speicher- und Presetplätzen.

      Das hat Yamaha leider ungünstige gelöst.

        • Wolf auf 24. November 2020 bei 19:09
        • Antworten

        Warum benötigt das Masterkey Speicher und Presetplätze? Ich dachte, das ist dann alles auf dem MODX gespeichert, wird auf dem MODX angewählt und vom Masterkey nur gespielt?

        1. Stimmt,

          das geht wenn du sinnvoll programmierst.
          Wichtig wäre, dass es auf mehr als einem Kanal senden kann. Sonst kannst du immer nur einen Sound vom Montage / Modx auf der externen spielen.

    • Wolfgang auf 23. November 2020 bei 9:46
    • Antworten

    Hallo Thorsten,
    ich beabsichtige mir einen MODX zu kaufen – hab also aktuell noch keinen – und bin völlig unerfahren mit solchen Gerätschaften. Vids in der Art wie diese 3 wären mir da schon eine große Hilfe. Wahrscheinlich wirds ein MODX6 als Soundlieferant, als Masterkey dann iwas mit einer ordentlichen Pianotastatur. Momentan habe ich einen Yamaha P515 für zuhaus, für Band und PR solls aber was leichteres geben. Aber das ist ja dann egal, wichtig sind ja die Programmierungen am MODX.
    Ich könnte mir vorstellen, das ich schon Probleme hätte eine Performance mit Einbindung des Masterkey zu erstellen. Desweiteren ist mir das mit den Szenen auch noch etwas fremd. Gibt es da schon Tutorials oder sind die 3 og das Einzige, was es zum Thema MODX von dir gibt.
    Ich verstehe zwae ein wenig englisch, ist aber doch äußerst mühsam für mich da einem Tutorial zu folgen.
    Jedenfalls finde ich deine Auseinandersetzungen mit den Instrumenten und das Wiedergeben in den Vids sehr gut gemacht.

    Viele Grüße aus Herne
    Wolfgang

    1. Hi Wolfgang,

      da wohnst du ja “um die Ecke” :).
      Bisher gibt es nur drei Videos, da kommen aber noch mehr. Allerdings habe ich noch keine Reihenfolge bezüglich der nächsten Themen.
      Ich nehme deinen Inhalt aber gern auf!!

      Ich nutze meinen Modx6 aber auch so, bzw. habe es vor. Aktuell programmiere ich alles auf die 61 Tasten, will aber eigentlich auf die 73er gehen.

      das Masterkeyboard einzubinden ist nicht so ein großes Problem. Das bekommt man hin. Es gibt da aber ein paar Dinge, die man beachten muss!!
      Die Szenen habe ich auch erst jetzt kennengelernt. Was fehlt dir dazu noch? Zu dem Thema Masterkeyboard ans Modx oder Modx als Master, werde ich auf jeden Fall etwas vorbereiten.

      Also, schreibt einfach ein paar Themen und ich gebe mein Bestes!

      Viele Grüße
      Thorsten

        • Wolf auf 23. November 2020 bei 17:20
        • Antworten

        Hi, danke für quick response, wie wär’ eine Vorort Session mit gesammelten Themen 🙂 ?

        Ich könnte doch aber einen MODX6 so programmieren, als wenn ich 88 Tasten hätte, weil ich ja über ein 88Key spielen will, zumindest Pianoklänge, wegen der Tastatur. Organ oder so dann über die MODX Tasten. Oder sehe ich das falsch?

        Viele Grüße
        Wolf

        1. Hi,

          das können wir gern mal machen 🙂
          Und genau da fangen die Probleme an. Dafür muss man wissen, dass der Montage/Modx zwei Möglichkeiten bietet, mit einem externen Master umzugehen:
          Single, das bedeutet, dass du auf dem externen Keyboard genau das gleiche spielst, wie auf der internen Tastatur. Die externe wird wie die interne behandelt und reagiert auch so auf alle Einstellungen.
          Die zweite Möglichkeit ist:
          Multi, was beutetet, dass der Montage/Modx für den Empfang feststehende Midi Kanäle hat. Part 1 empfängt nur auf 1, Part 2 nur auf 2 und so weiter. Das heißt es ist abhängig davon, was dein 88er Key senden kann.

          Kann das nur auf einem Kanal senden, kannst du genau einen Sound des Modx auf der externen spielen und den Rest auf der Internen. Wenn du also nur Piano auf der externen spielen willst, bzw. nur einen Sound, dann ist der Modx das richtige. Ansonsten… musst du ein anderes Masterkeyboard kaufen. Das ist leider extrem unglücklich gelöst und da wollen die wohl auch nicht ran.

          Viele Grüße
          Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.